BR Fernsehen

Tiere & Natur

Wildes Yak in China | Bild: BR/Jan Kerckhoff/Susanne Delonge 05.08. | 18:45 Uhr BR Fernsehen zum Artikel natur exclusiv Wilder Yak - Wildes China

Nur noch etwa 20.000 wilde Yaks leben in Chinas wildem Westen. Als erstes westliches Kamerateam durfte sich dort ein BR-Team auf die Spur der Wildyaks begeben - auf über 4.500 Metern Höhe. [mehr]


Tierwelt der Alpen: Bergmolch  | Bild: WDR/WDR/Tesche Dokumentarfilm 29.07. | 18:45 Uhr BR Fernsehen zum Artikel Welt der Tiere Kühle Schönheiten - Alpenseen

Ein Porträt der Alpen als eine der faszinierendsten Landschaften Europas mal aus anderer Perspektive. Das Filmteam taucht ein in nie gesehene Wasserwelten. [mehr]


Eine Wildbiene kommt aus einem Nistöhrchen | Bild: BR/ Unser Land zum Video mit Informationen Wildbienen werden immer weniger So können Sie den wilden Sammlerinnen helfen

Sie stehen im Schatten der Honigbiene und erfüllen doch die gleiche, wichtige Aufgabe in der Natur: Wildbienen. Immer mehr von ihnen sind gefährdet. Mit einer schicken Mietwohnung können Gartenbesitzer ihnen die Arbeit versüßen. [mehr]


Hundeausbildung | Bild: BR/Eva Limmer zum Artikel natur exclusiv Partner mit Supernase - Hunde im Einsatz für Menschen

Hunde sind für den Menschen im täglichen Leben oft unersetzbar. Ihre Fähigkeiten sind beeindruckend. Ein Filmteam hat sie beim Training, im Einsatz und beim Zusammenleben mit Menschen beobachtet. [mehr]


Ente brütet im sechsten Stock | Bild: BR zum Artikel natur exclusiv Ente auf Abwegen

Flauschige Entenküken direkt vor dem Bürofenster im sechsten Stock. Zwischen zwei E-Mails oder Meetings eine schöne Abwechslung. Da wird der Arbeitstag zur Erholung. Was aber, wenn es auf einmal um Leben und Tod geht? [mehr]

Button i: Get Info | Bild: Image Source zum Artikel Adressen zur Sendung Unser Land, 21. Juli 2017

Themen, Kontaktadressen, Veranstaltungshinweise und weitere Informationen zu unserer aktuellen Sendung finden Sie hier. [mehr]

Wolf | Bild: BR 29.07. | 09:30 Uhr BR Fernsehen zum Artikel Welt der Tiere Der Starnberger Wolf

Bei Starnberg wurde 2006 ein Tier überfahren – man hätte meinen können, ein Hund. Doch es war ein Wolf, zugewandert aus Italien! Er wird nicht der letzte sein, der sich nach Bayern wagt. [mehr]


Dromedare in Australien | Bild: BR/Angelika Sigl zum Artikel Welt der Tiere Was macht das Kamel in Australien?

Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Kamele als Lasttiere in Zentralaustralien eingeführt. Doch heute bedrohen die verwilderten Nachkommen der Kamele die Natur und Existenz der Farmer. [mehr]


Murmeltier | Bild: BR/Karl Eberle zum Artikel Welt der Tiere Ein Sommer in den Bergen

Christian Herrmann zeigt in der Dokumentation "Ein Sommer in den Bergen" das pulsierende Leben in dieser oft rauen und unwirtlichen Gegend. [mehr]


Ohrenigel | Bild: BR/Angelika Sigl zum Artikel Welt der Tiere Igel im Land der Pharaonen

Heißer Sand, kaum Wasser, kein Schatten - in den Wüsten ist kein Platz für Schwächlinge. Hier überleben nur die Besten. Der Ohrenigel gehört dazu. Ein Porträt der Bewohner des Lebensraums Wüste. [mehr]


Delacour-Languren | Bild: BR zum Artikel Welt der Tiere Die Affen mit den weißen Hosen: Delacour-Languren

Man hielt sie schon für ausgestorben: Delacour-Languren. Doch im unzugänglichen Karstgebirge im Norden Vietnams gibt es noch 200 Individuen dieser seltenen Affenart. Ein Deutscher setzt sich vor Ort für ihren Schutz ein. [mehr]

Bienen im Versuch. Sie werden mit bienen-gefährlichen Insektiziden gefüttert | Bild: BR / UNKRAUT zum Video mit Informationen Bienensterben Wie wirken Insektizide auf das Gehirn von Bienen?

Neonicotionide gehören zu den meist verkauften Insektiziden weltweit und stehen im Verdacht, für das Bienensterben mitverantwortlich zu sein. In der EU wird gerade darüber diskutiert, die Nutzung der Stoffe stark einzuschränken. Von Eva Huber [mehr]


Die Schüler und Betreuer der Bienen-AG des Münchner Karlsgymnasium haben Bienen-Schutzanzüge an und kümmern sich um die Bienen-Kästen auf dem Balkon ihrer Schule | Bild: BR / UNKRAUT zum Video mit Informationen Bienen-Projekt am Münchner Karlsgymnasium Schüler kümmern sich um den Schutz der Bienen

Im Kampf gegen das Bienensterben halten viele Imker auch in der Stadt Honigbienen. Das Münchner Karlsgymnasium zieht sogar ganz junge Imker heran, denn an der Schule gibt es eigene Bienenstöcke. [mehr]


Biene bestäubt Blume | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Rätsel Bienensterben Woran sterben unsere Honigbienen?

Heute gibt es rund 40 Prozent weniger Bienenvölker als 1990! Was ist die Ursache für das Bienensterben? Sind es die Monokulturen, die gefürchtete Varroa-Milbe oder gar Pestizide? Der Kampf gegen das Bienensterben ist in vollem Gange. [mehr]


Bienen im Versuch. Sie werden mit bienen-gefährlichen Insektiziden gefüttert | Bild: BR / UNKRAUT zum Video mit Informationen Bienensterben Wie wirken Insektizide auf das Gehirn von Bienen?

Neonicotionide gehören zu den meist verkauften Insektiziden weltweit und stehen im Verdacht, für das Bienensterben mitverantwortlich zu sein. In der EU wird gerade darüber diskutiert, die Nutzung der Stoffe stark einzuschränken. [mehr]


Honig-Bienen auf der Alm in den Bergen. Hier gibt es eine große Blütenvielfalt und sie können aromatischen Honig produzieren. Die guten Umweltbedingungen stellen einen Schutz vor dem Bienensterben dar. | Bild: BR / UNKRAUT zum Video mit Informationen Bienen auf der Alm Mit Höhenluft gegen das Bienensterben

Manche Imker beschreiten ungewöhnliche Wege im Kampf gegen das Bienensterben. Sie gehen hoch hinauf auf die Alm. Dort gibt es alles: vielfältige Blüten, eine gesunde Umgebung und aromatischen Honig. [mehr]