Aktiv durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Wandertouren in Bayern und anderswo Aktiv durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Stand: 05.04.2016

Junges Paar beim Bergwandern | Bild: colourbox.com

Hier finden Sie Wandertouren in Bayern und der ganzen Welt.

Wanderung auf die Cima Marzola im Trentino | Bild: BR; Ernst Vogt 27.05. | 05:02 Uhr Bayern 1 zum Artikel Wanderung auf die Cima Marzola im Trentino Schönster Aussichtsberg zwischen Etschtal und Valsugana

Schöne Aussichtsberge sind oft überlaufen. Nicht so die Cima Marzola im Trentino, zwischen Etschtal und Valsugana gelegen. Man kann von Trient oder von Pergine aus leicht ein Stück hinaufradeln und dann zu Fuß zum Gipfel weitersteigen. [mehr]

Typische Felsformation in der Fränkischen Schweiz | Bild: BR/Ulrike Nikola zum Artikel Wandern im fränkischen Paradiestal Unterwegs zu Gänsestube, Wüstenstein und Rhabarberkuchen

Das Paradies auf Erden liegt in Franken, genauer gesagt im Landkreis Bamberg. Dort hat das Paradiestal den Ruf, eines der schönsten Täler der Fränkischen Schweiz zu sein. Bizarre Felsformationen säumen den Wanderweg durch das grüne Trockental. Am besten startet man am Wanderparkplatz in Treunitz. [mehr]

Bartgeier | Bild: Henning Werth zum Video mit Informationen Allgäuer Bartgeier im Aufschwung Auf der Suche nach dem Knochenbrecher mit den roten Augenringen

Als 1986 in den Alpen damit begonnen wurde, erste Bartgeier aus Falknereien wieder in der Natur auszusetzen, war der Ausgang völlig ungewiss. Heute streifen rund 180 der Riesenvögel zwischen Nizza und Triest durch den Alpenbogen. Rund 30 Bartgeier sind in freier Wildbahn geschlüpft. [mehr]

Unterwegs im Löwenzahnland | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Wandern im Ostallgäuer Löwenzahnland Unterwegs zwischen vier Seen und einer Alpe

Für viele ist der Mai der schönste Monat, um im Voralpenland zu wandern: oben noch schneebedeckte Berge, unten blühende Wiesen oder ein gelbes Meer wie jetzt im Ostallgäu, wo der Löwenzahn flächendeckend leuchtet. [mehr]

Eine Kräuter-Frühlingswanderung | Bild: BR; Angela Braun zum Artikel Tour auf das Spielleitenköpfl Eine Kräuter-Frühlingswanderung im Werdenfelser Land

Der Schafkopf oberhalb von Farchant ist kein bekannter Gipfel, obwohl der Weg durch den lichten Mischwald hinauf auf den 1380 Meter hohen Gipfel abwechslungsreich ist und voller geologischer und sogar archäologischer Besonderheiten steckt. [mehr]

eine Nachtwanderung mit Bergfotograf Bernd Ritschel | Bild: Michael Hüttinger zum Artikel Dark-Mountain-Fotografie am Herzogstand Eine Nachtwanderung mit Bergfotograf Bernd Ritschel

Der Herzogstand über dem Walchensee ist ein traumhafter Aussichtsberg und einer der beliebtesten und bekanntesten Münchner Hausberge. Wandert man aber antizyklisch, zum Beispiel in der Nacht, dann hat man den Berg für sich ganz allein. [mehr]

Berberfalken und Lavabomben in der Caldera Colorada  | Bild: BR; Annette Eckl zum Artikel Vulkanwandern auf Lanzarote Berberfalken und Lavabomben in der Caldera Colorada

Die Kanaren-Insel Lanzarote ist eine bizarre Schönheit im wilden Atlantik. Lavaküsten und das prächtige Farbenspiel der rötlich-schwarzen Feuerberge sind einmalig. Im Timanfaya Nationalpark hat sich 1730 im wahrsten Sinn des Wortes die Erde aufgetan. [mehr]

Wanderung vom Hirschenstein zum Rauen Kulm | Bild: BR; Christoph Thoma zum Artikel Vom Hirschenstein zum Rauhen Kulm Ein Scheunenhäuschen und drei Tausender im Bayerwald

„Seit gut 50 Jahr halt ich hier Wacht. Auf diesem Fleckchen Erde. Ich hoff‘, dass ich’s noch lange kann. Und nicht zu gebrechlich werde. Besteigt mein Haupt, schaut in die Ferne, die Täler und den Donauwurm, und kehrt, ich hoff‘s noch oft und gerne, zu mir, dem Hirschensteiner Turm". [mehr]

Erschöpfte Pilger und ein Erdbeerbecher für fünf Euro | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Auf dem Jakobsweg bei Ettringen Erschöpfte Pilger und ein Erdbeerbecher für fünf Euro

Alle Wege führen nach Santiago, doch es muss nicht gleich die ganz große Pilgerfahrt werden. Gehen Sie doch entlang der Ostroute des bayerischen Jakobswegs, die in Öttingen im Ries beginnt, über Augsburg nach Lindau führt. [mehr]

Auf dem Priental-Erlebniswanderweg im Chiemgau | Bild: BR; Christoph Thoma zum Artikel Der Priental-Erlebniswanderweg Afrikanisches Fenster und Aschauer Nägel

Die Prien entspringt in Tirol und mündet nach 36 abwechslungsreichen Kilometern in den Chiemsee. Dazwischen liegen atemberaubende Wasserfälle, enge Felsschluchten und idyllische Auen, die man auf dem Priental-Erlebniswanderweg erleben kann. [mehr]

Schwimmende Wildschweine, Meereseier und Ston-Salz | Bild: BR; Bernd-Uwe Gutknecht zum Artikel Wandern nahe Dubrovnik in Dalmatien Schwimmende Wildscheine, Meereseier und Ston-Salz

Dubrovnik gilt als eine der schönsten Städte am Mittelmeer und wird auch als „die Perle der Adria“ bezeichnet. Es ist aber auch der ideale Ausgangspunkt für Wandertouren im südlichen Dalmatien, zum Beispiel um die Halbinsel Peljesac zu erkunden. [mehr]

Eine Hüttentour auf die Hohe Zant | Bild: BR; Ulrike Nikola zum Artikel Eine Hüttentour auf die Hohe Zant Genussreiche Aussicht und Einkehr in der Frankenpfalz

Wandern in der Frankenpfalz ist ein Genuss: Beispielsweise eine Hüttentour über die Hohe Zant und den Ossinger. Auf beiden Gipfeln lockt eine schöne Einkehr, auf dem Ossinger gibt es auch noch einen Aussichtsturm mit guter Fernsicht. [mehr]

Auf der Grenze zwischen Winter und Frühling im Bayerischen Wald | Bild: BR; Christoph Thoma zum Artikel Die Wasserfall-Wanderrunde bei Bodenmais Auf der Grenze zwischen Winter und Frühling im Bayerischen Wald

Bodenmais ist der bekannteste Ferienort im Bayerischen Wald. Es gibt ein Silberbergwerk und natürlich den Kurpark, in dem stündlich die Waldbahn hält, mit der Wanderer per Bayernticket kommen, um die Bergwanderung „Wildes Wasser“ zu unternehmen. [mehr]

Unterwegs zwischen Tempeln, Tümpeln und Schmetterlingen | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Der Phnom Kulen Nationalpark in Kambodscha Unterwegs zwischen Tempeln, Tümpeln und Schmetterlingen

Der Phnom Kulen Nationalpark im Nordwesten Kambodschas ist ein Kern der Artenvielfalt des südostasiatischen Landes. Hier befindet sich aber auch der heiligste Berg Kambodschas. Hier hat die großartige Kultur von Angkor begonnen. [mehr]

Eine Höhlentour im Tennengebirge | Bild: BR; Doris Bimmer zum Artikel Eine Höhlentour im Tennengebirge Unterwegs in der faszinierenden Eisriesenwelt

Morgen, am 30. April öffnet wieder die Eisriesenwelt bei Werfen wieder geöffnet, die angeblich größte Eishöhle der Welt. Unserer Höhlentour beginnt auf 1641 Metern, und zwar an der Pforte zur Eisriesenwelt gemeinsam mit einer Gruppe von Höhlenforschern. [mehr]

Wiederentdecktes Wanderjuwel bei Warmensteinach | Bild: BR; Anja Bischof zum Artikel Der Jägersteig im Fichtelgebirge Ein wiederentdecktes Wanderjuwel bei Warmensteinach

Der Jägersteig im Fichtelgebirge führt von Warmensteinach nach Sophiental und wurde erst im letzten Sommer nach längerem Dornröschenschlaf wieder begehbar gemacht. Obwohl im Mittelgebirge, fühlt sich der Wanderer manchmal wie in den Alpen. [mehr]

Vom Salzwasser in den Pulverschnee | Bild: BR; Folkert Lenz zum Artikel Eine Schneeschuhwanderung auf Island Vom Salzwasser in den Pulverschnee am Honrbjarg

Hornstrandir heißt der nordwestlichste Zipfel Islands. Im Winter ist es fast unmöglich nach Hornstrandir zu gelangen, es sei denn, man hat ein Boot, das einen in der Fjordlandschaft absetzt, zum Beispiel um eine Schneeschuhwanderung zu unternehmen. [mehr]

Die drei Sonnen des Lavaux und der kälteste Ort der Schweiz | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Wandern im Genfer-See-Gebiet Die drei Sonnen des Lavaux und der kälteste Ort der Schweiz

Wie eine Banane liegt der Genfer See zwischen den hohen Alpengipfeln der Montblanc-Region und den Voralpen des Schweizer Jura. Schokolade, Käse und Wein bereichern die Wanderungen in dieser Gegend und verleihen ihnen unterschiedlichste Geschmacksnuancen. [mehr]

Fette Hennen und schroffe Felsen  | Bild: BR; Ulrike Nikola zum Artikel Klippenwandern in Portugal Fette Hennen und schroffe Felsen

Wer jetzt schon so richtig Frühling schnuppern möchte, der ist am Meer gut aufgehoben, zum Beispiel an der Costa Vicentina an Atlantikküste Portugals. Ein besonderes Erlebnis ist hier eine Wanderung über die Klippen. [mehr]

Kreuze, Kirschblüten und bunte Eier bei Leutenbach | Bild: BR; Ulrike Nikola zum Artikel Osterbrunnen-Tour in der Fränkischen Schweiz Kreuze, Kirschblüten und bunte Eier bei Leutenbach

Die geschmückten Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz sind weit über die Grenzen hinaus bekannt, allen voran der Bieberbacher Osterbrunnen. Mit über 11.000 Eiern steht er auch im Guinessbuch der Rekorde. An Ostern kommen täglich rund 40 Busse zum Sightseeing. [mehr]

Geschichte und Geschichten rund um das Bernhardstal | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Zur Gibler Alm im Tiroler Lechtal Geschichte und Geschichten rund um das Bernhardstal

Auch wenn das Oster-Wochenende jetzt wohl eher für Indoor-Aktivitäten taugt – wir gehen trotzdem hinaus in die freie Natur, ins Tiroler Lechtal nach Elbigenalp. Hier führt eine hübsche kleine Wanderung hinauf ins Bernhardstal, dem „Grand Canyon der Lechtals“. [mehr]

Oster-Glocken für Leib und Seele | Bild: BR; Antonia Schlosser zum Artikel Der Ökumenische Kapellenweg im Westallgäu Oster-Glocken für Leib und Seele bei Scheidegg

Früher waren in ländlichen Regionen Kapellen oft die einzigen Orte, an denen sich Dorfgemeinschaften für Gebete treffen konnten. Rund um Scheidegg gibt es heute insgesamt 13 solcher Kapellen, die etwas versteckt in Wäldern, kleinen Orten oder an Straßen liegen. [mehr]

Paläontologische Frühlingswanderung über den Auerberg | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Paläontologische Wanderung über den Auerberg Austern und Haifischzähne am Schwäbischen Rigi

Er ist 1055 Meter hoch. Viele kennen den „Schwäbischen Rigi, den Auerberg als tollen Aussichts- und Wanderberg. Der Auerberg hat auch eine spannende geologisch-paläontologische Seite. Wir machen eine paläontologische Wanderung über den Auerberg. [mehr]

Frühling im Tennenloher Forst | Bild: BR; Ulrike Nikola zum Artikel Knospen-Entdeckungstour Frühlingserwachen im Tennenloher Forst

Die Kastanie hat dicke, klebrige Knospen, die der Vogelbeere erinnern an ein Mäusefell. Auch an der Schwarzbeere sprießen winzige grüne Blätter jetzt im Frühling ! Wer auf Knospen- Entdeckungstour gehen will, der ist im Walderlebniszentrum Tennenlohe genau richtig. [mehr]

Auf der Suche nach Krokus und Soldanelle am Bärenköpfle und Steineberg | Bild: BR; Viktoria Wagensommer zum Artikel Frühlingswanderung in der Nagelfluhkette Krokus und Soldanelle am Bärenköpfle und Steineberg

Der Frühling kommt unaufhaltsam. In höheren Lagen kommt man noch nicht ohne Ski oder Schneeschuhe aus, in niedrigeren Lagen sind erste Wanderungen und kleinere Bergtouren aber schon möglich, zum Beispiel im Naturpark Nagelfluhkette im Oberallgäu. [mehr]

Unterwegs zwischen Schaubachhütte und Suldenspitze  | Bild: BR; Ernst Vogt zum Artikel Zwischen Schaubachhütte und Suldenspitze Schneeschuhwandern unter der Königsspitze

Wer im April mit Schneeschuhen wandern möchte, der muss hoch hinaus. Das Ortlergebiet eignet sich gut dafür. Ausgangspunkt ist Sulden mit der Schaubachhütte. Rucksackradio-Leiter Ernst Vogt hat für uns die Schneeschuh angeschnallt. [mehr]

Unterwegs im Arthurs Pass Nationalpark | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Der Arthurs Pass Nationalpark in Neuseeland Wo Schafe zwischen Tuis und Tussocks träumen

Neuseeland hat viele Nationalparks und wer auf die Südinsel reist, der denkt sofort an den Mount Cook Nationalpark oder an den Fiordland Nationalpark. Nicht ganz so berühmt, aber nicht weniger grandios ist der Arthurs Pass Nationalpark. [mehr]

Wandern in den Cinque Terre von Vernazza nach Corniglia | Bild: BR; Claudia Steiner zum Artikel Wandern in den Cinque Terre von Vernazza nach Corniglia Pittoreske Dörfer und Weinberge zwischen Himmel und Meer

Die Cinque Terre sind eine der Hauptattraktionen an der ligurischen Küste in Italien. Die Region hat den Status eines Nationalparks und ist geschützt. Seit 1997 zählen die Cinque Terre zusammen mit Porto Venere auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. [mehr]

Auf das Kreuzjoch über dem Fernpass | Bild: BR; Elisabeth Tyroller zum Artikel Auf das Kreuzjoch über dem Fernpass Verschwiegene Pfade und ein zahmer Gipfel

Die Berge um den Fernpass lässt man meistens links liegen, wenn man auf dem Weg nach Süden ist. Doch ein Stopp für eine Tour lohnt, denn auf den Berggipfeln ist man einsam Pfaden unterwegs, zum Beispiel auf das 2.232 Meter hohe Östliche Kreuzjoch. [mehr]

Die Gschwendter Höfe  | Bild: BR; Marden Smith zum Artikel Die Gschwendter Höfe im Hochpustertal Eine Wanderung in die alpine Vergangenheit

Im Hochpustertal gibt es noch idyllisch gelegene, alte Bauernhöfe. Die Gschwendter Höfe sind eingebettet zwischen den Lienzer und den Sextner Dolomiten. Vom Bahnhof in Sillian aus kann man eine hübsche Wanderung zu den jahrhundertealten Bauernhäusern unternehmen. [mehr]